Neuigkeiten

SNCF schließt Vertrag ab mit STRUKTON zur gemeinsamen Führung von EURAILSOUT

20. Dezember 2012

Inspektion Bahninfrastruktur: SNCF schließt Vertrag ab mit STRUKTON zur gemeinsamen Führung von EURAILSCOUT. SNCF besitzt 50% Kapitalanteil der niederländischen Firma Eurailscout. Die anderen 50% verbleiben im Besitz von Strukton Rail, Teil der Strukton Group, ein Tochterunternehmen von Oranjewoud, notiert an der Börse in Amsterdam. SNCF übernahm den 50%-Anteil des deutschen Unternehmens GSG Knape. Eurailscout ist auf die Inspektion von Bahninfrastrukturen unter der Verwendung von Spezial-Messzügen spezialisiert.

SNCF-50-prozent-von-ERS 

Durch diese Zusammenarbeit können beide Unternehmen in ganz Europa Synergien präsentieren, die auf ihren jeweiligen Stärken basieren und auf eine zunehmend effizientere Kontrolle des Schienennetzes abzielen.
SNCF Infrastruktur betritt mit dem Vorteil seines Images und seiner Erfahrung folgerichtig das Parkett des Internationalen Markts der Bahninfrastrukturkontrolle und macht sich die Stellung von Eurailscout als europäischer Marktführer in Messungen auf Märkten zunutze, die offen für den Wettbewerb sind.
Strukton ist auch in der Kontrolle von Bahninfrastruktur tätig und wird weiterhin sein Know-How zu diesem extrem technischen Sektor beisteuern.

Aike Schoots, CEO von Strukton Rail, sagte,
Die Zusammenarbeit von SNCF und Strukton wird für einen massiven Fortschritt in der weiteren Entwicklung und Bedienung von Messzügen und Datenverwaltungstechnologie sorgen. Das ermöglicht es uns Qualität, Sicherheit, Kosteneffizienz und Transparenz des Schienennetzes zu verbessern. Was am Ende zum Wohl der Passagiere und Frachtunternehmen beitragen wird.

Pierre Izard, CEO von SNCF Infrastruktur, sagte,
Unter der Verwendung der Synergien unserer eigenen Fähigkeiten, die uns zur Entwicklung des Inspektionszuges Iris 320, der die Geometrie von Hochgeschwindigkeitsstrecken bei 320 km/h misst, geführt hat und denen von Eurailscout, die auf Innovation und Effizienz beim Kontroll-Service von Bahninfrastrukturen basieren, können wir zusammen die bahnbrechendsten Lösungen entwickeln, um Infrastrukturbetreiber und europäische Schienennetz-Verwalter zu unterstützen.

NETZWERKINSPEKTION UNTER DER VERWENDUNG VON MESSZÜGEN
Diese besteht aus Kontrolle der Infrastruktur, die von Systemen an Bord von Spezialzügen oder Wägen zur Inspektion im Einzelnen von folgendem durchgeführt werden:
-    Gleisgeometrie
-    Die Position und Stärke von Fahrleitungen
-    Parametern von Signalanlagen
-    Schienenüberprüfung mit Ultraschall
Die Partnerschaft mit Strukton Rail ist zur Inspektion des traditionellen Netzwerks, nicht für Hochgeschwindigkeitsstrecken.

Über Strukton Rail
Strukton Rail bietet grenzüberschreitende Lösungen im Bereich von Bahninfrastruktur, Schienenfahrzeugen und Mobilitätssystemen  durch die Entwicklung, Konstruktion, Installation und Instandhaltung von Eisenbahnsystemen. Strukton Rail liefert Qualität, die auf ein optimiertes Ergebnis abzielt: zuverlässige und sichere Eisenbahnsysteme für Passagiere und Fracht. Das Ziel ist den Schienentransport zu einer attraktiven Option zu machen, was bedeutet: gezielt auf den Passagier, sicher, pünktlich und verlässlich, konkurrenzfähig mit anderen Transportmitteln und zukunftsfähig. Die Mess- und Kontrollsysteme von Strukton Rail belegen, zeigen und veranschaulichen diese Systemsicherheit. Strukton Rail beschäftigt um die 3.200 Angestellten und führt seit vielen Jahren Operationen in Holland, Schweden, Deutschland, Belgien und Italien durch. Strukton Rail ist ein Tochterunternehmen von Strukton, einem Komplettanbieter im Bereich von Infrastruktur- und Unterbringungslösungen. Der Fokus liegt auf der Lieferung von Produkten und Serviceleistungen, die auf Mobilität, Verkehrsknoten und störungsfreiem Betrieb abzielen. Strukton ist ein Unternehmen mit etwa 5.900 Angestellten und einem Umsatz von 1,3 Milliarden EUR in 2011.  www.struktonrail.com

Über SNCF Group
SNCF ist weltweiter Marktführer in Mobilität und Logistik mit einer Präsenz in 120 Ländern, einer Gesamtbelegschaft von über 245.000 und generierte 2011 einen Umsatz von €32,6 Milliarden, 23% außerhalb Frankreichs. SNCF, ein öffentlicher Konzern für öffentliche Dienstleistungen, baut auf seine Basis im Bahnsystem, um eine Bandbreite an Serviceleistungen für reibungslose Tür-zu-Tür Mobilität im Interesse seiner Kunden anzubieten: Passagiere, Frachtunternehmen und für öffentlichen Verkehr zuständige Behörden. Unter der Zielgruppenadressierung von grenzüberschreitenden und internationalen Märkten besteht der Konzern aus fünf Abteilungen: SNCF Infra, Verwaltung, Bedienung, Instandhaltung und Entwicklung von Bahn- und zugehöriger Infrastruktur; SNCF Proximités, Bedienung von örtlicher, städtischer und regionaler Personenbeförderung; SNCF Voyages, Bedienung von Personenfernverkehr und Vertrieb; SNCF Geodis, Fracht-und Logistikservice und Gares & Connexions, Verwaltung und Instandhaltung von Bahnstationen. www.sncf.com